Film und Diskussion: Positionen für eine bewohnbare Stadt

Am Mittwoch, den 20. Dezember um 19 Uhr laden wir ins Kölibri (Hein-Köllisch-Platz 12) zu Film und Diskussion. Wir zeigen (ab 19:30) den Film Gallus beyond Gallus — Positionen für eine bewohnbare Stadt, im Anschluss wollen wir mit euch und den Filmemacher_innen diskutieren.

Basierend auf einer Recherche im Frankfurter Gallusviertel behandelt der Film die
Kämpfe um die Stadt. Ausgehend von unterschiedlichen Erfahrungen bedenken und
bearbeiten die Interviewten folgende Fragen: Wie verdichten sich globale Kräfteverhältnisse im Lokalen? Welche Organisierungsformen können eine Gegenmacht entfalten? Wie kann ein weniger bittstellerischer Umgang mit Behörden aussehen? Wie manifestieren sich bestimmte Lebensweisen architektonisch? Wie lässt sich im Kampf das Alltagsleben umgestalten?

Der Film verzichtet auf jede Abbildung der Stadt und des städtischen Lebens. Er kreist unter Zuhilfenahme künstlerischer Mittel um die Suche danach, wie das Wissen um die eigene Situation sich in der gemeinsamen Beschäftigung und Auflehnung herstellen kann. Anschließend möchten wir den im Film formulierten Versuch zur Organisierung in der Stadt gemeinsam mit den Anwesenden diskutieren.

Mittwoch, 20.12.2017 – 19 Uhr – Kölibri

Eine Veranstaltung von St. Pauli Solidarisch, St. Pauli selber machen und Wilhelmsburg Solidarisch

Büroabend

Ab Juni treffen wir uns immer am 3. Mittwoch (19:30 – 21:30) zum gemeinsamen Büroabend.
Die Idee ist es einen Raum zu schaffen den alle nutzen können um Anträge, Formulare, Widersprüche, Mängelanzeigen, … auszufüllen bzw. zu formulieren. Wir haben einige Ratgeber in denen nachgeschlagen werden kann und auch die Möglichkeit im Internet zu recherchieren. Außerdem besteht die Möglichkeit sich Rat und Unterstützung von anderen zu holen und so nicht alleine mit dem ganzen Zettelkram da zu stehen.

Also, kommt einfach mit eurem nächsten Antrag, Widerspruch, … vorbei und nutzt die Zeit beim Büroabend um den nervigen Papierkram in einer netten Atmosphäre zu erledigen.

Anlaufpunkt

Hast du Ärger mit den Jobcenter, Stress mit der Vermieterin, Probleme mit Behörden oder keinen Plan von der Steuererklärung? Wir wollen unsere Alltagskämpfe gemeinsam angehen und uns dabei unterstützen.
St. Pauli Solidarisch ist der Ort, an dem wir gemeinsam Strategien zum Umgang mit Wohnungsfragen, Ämtern, Aufenthalt, Lohnarbeit und allem, was uns gerade Sorge bereitet, entwickeln. Alle können sich mit ihrem Wissen einbringen und anderen zur Seite stehen.
Das Wissen, das uns fehlt, eignen wir uns gemeinsam an.

Wir treffen uns jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat um 19:30 im Kölibri (Hein-Köllisch-Platz 12).
Mitmachen kann jede_r. Sei es ein Mal, regelmäßig oder sporadisch.

Kommt vorbei!